Skip to main content

Jeansrock Grau

Wer kennt sie nicht – die Trendfarbe schlechthin. Egal ob dunkel, hell, schlicht oder mit Muster: Grau hängt in vielen Geschäften und ist auch auf den Laufstegen keine unbekannte Farbe. Graue Maus? Ganz im Gegenteil, denn Grau ist alles andere als langweilig und unauffällig. Insbesondere graue Jeansröcke haben es der Modewelt angetan und lassen sich hervorragend gut kombinieren. Mit ein paar Tipps und Tricks geht dies ganz einfach.



Die Mode-Farbe Grau

Frau mit grau-blauem Jeans-Minirock, grünem Oberteil und lila High-Heles

Frau mit grau-blauem Jeans-Minirock, grünem Oberteil und lila High-Heles

Grau ist die Zwischenfarbe von Schwarz und Weiß. In seiner Reinform ist Grau eine kühle Farbe, besitzt jedoch eine unvergleichliche Aura der Eleganz, Feierlichkeit und auch Macht. Auch steht die Farbe für Professionalität wie keine andere Farbe sonst. Assoziiert wird mit Grau zumeist auch Reife und Weisheit. Wie bei jeder anderen Farbe auch gibt unterschiedliche Nuancen. Zu Frauen, die bevorzugt kühle Winter- und Sommer-Farbtypen sind, passen reine Grau-Mischungen am besten. Der Sommertyp kann hervorragend kühle Grautöne tragen. Herbst- oder Frühlingstypen sind gut mit warmen Grautönen bedient, während dem Wintertyp dunkle Grautöne stehen.

Wie lässt sich ein grauer Jeansrock kombinieren?

Eleganter Look mit kurzen grauen Jeansrock
Der Jeansrock ist bereits ein Klassiker für sich. Wird er jedoch mit der neuen Modefarbe Grau kombiniert, bekommt er eine ganz neue Wirkung. Da Grau an sich eine sehr neutrale Farbe ist, kann diese – ähnlich wie Weiß oder Schwarz – mit sehr vielen Farben kombiniert werden. Der graue Jeansrock in Kombination mit einer grauen, schwarzen oder weißen Bluse sorgt für einen sehr kompetenten, eleganten und luxuriös wirkenden Look. Je mehr Kontraste im Outfit enthalten sind, desto strenger wirkt dieses. Der Jeansrock kombiniert mit weißen, grauen oder schwarzen Oberteilen wirkt also eher streng und ist aus diesem Grund eine gute Wahl für das Büro oder die Arbeit allgemein. Wird er mit beigen Kleidungsstücken kombiniert, sorgt dies für die typisch italienische Eleganz. Wird das kühle Grau des Rockes mit Wärme aufgeladen, wirkt das Grau augenblicklich interessanter und setzt somit eine edle und dennoch dezente Aussage. Wer mutig ist, kann Grau gerne mit kräftigen Farben kombinieren. Egal ob Gelb, Rot, Pink oder Türkis: Wird der graue Jeansrock mit einer dieser Farben kombiniert, sorgt dies für einen temperamentvollen Auftritt – für den Alltag wie geschaffen. Für einen besonders femininen Look, sollte der Jeansrock mit zarten Pastell-Oberteilen kombiniert werden – ob T-Shirt, Top, Bluse oder Blazer: Florale, zarte Muster wirken romantisch und weiblich und setzen freundliche Akzente, die besonders im Frühling und Sommer eine zauberhafte Wirkung entfalten.

Fazit

Der graue Jeansrock ist ein wahrer Alleskönner und überzeugt sowohl im Hochsommer, als auch im Winter. Er lässt sich je nach Anlass lässig und schick kombinieren – mit Blusen, Blaser, Tops, T-Shirts und sogar mit lässigen Hoodies.