Skip to main content

Jeansrock mit Spitze

Ein Jeansrock mit Spitze zeichnet sich durch die gelungene Kombination aus Lässigkeit und Verspieltheit aus. Wie es für Denim-Wear üblich ist, strahlt der Rock allein durch die Materialwahl eine sympathisch coole Note aus. Durch den Einsatz von Spitze gewinnt er jedoch gleichzeitig auch etwas bezaubernd weibliches in seiner Ausstrahlung. Genau dieser Mix macht den Charme des Jeansrocks mit Spitze aus.




Unterschiedliche Varianten des Spitzen-Jeansrocks

Jeansröcke werden von verschiedenen Marken mit schönen Spitzenapplikationen verziehrt.

Jeansröcke werden von verschiedenen Marken mit schönen Spitzenapplikationen verziehrt.

Wie ein Blick auf die vielzähligen Kollektionen der Modehäuser und Labels zeigt, kann Spitze bei einem Jeansrock auf unterschiedliche Weise zum Einsatz kommen. So gibt es zum einen die Variante, bei der sich eine wahlweise schmale oder auch breite Spitzenborte am unteren Saum des Rocks entlang zieht. Spitze bildet hier also den Abschluss des Jeansrocks und wirkt optisch wie eine abschließende Zierde. Sehr hübsch ist auch die Variante, bei der die Spitzenborte leicht ausgestellt ist und wie eine Art Volant entlang des Saums verläuft. Der Rock gewinnt dadurch zusätzlich an Verspieltheit und Leichtigkeit und die Spitzenborte kann sogar bei jedem Schritt leicht mitschwingen. Ebenso ist es möglich, dass der Jeansrock mit einzelnen Spitzeneinsätzen aufgewertet wird. Diese werden wie kleine oder größere Flecken auf dem Rock verteilt und über den Jeansstoff gelegt. Sehr kontrastreich wirkt die Spitze auch dann, wenn sie auf Used-Effekte trifft. Bewusst eingesetzte Risse und Löcher im Jeansstoff liegen bei Denim-Wear immer noch ungebrochen im Trend und bilden einen unkonventionellen und coolen Kontrast zu der feinen, mädchenhaften Spitze. Der Jeansrock mit Spitze kann also durchaus einen bewussten Stilbruch in sich vereinen, indem gezielt saloppe und bezaubernde Designelemente zusammen eingesetzt werden. Besitzt der Jeansrock einen Schlitz, kann dieser auch mit Spitze unterlegt sein. Das Spitzenelement wirkt hier also, je nach Länge des Schlitzes, meist sehr subtil, da der feine Spitzenstoff nur leicht aus dem Schlitz hervorblitzt. Und nicht zuletzt gibt es auch noch die Variante, bei der die Spitze den oberen Bund des Rockes säumt. In diesem Fall wirkt sie wie eine Art Gürtel. Ein Jeansrock mit Spitze präsentiert sich also durchaus vielseitig und in attraktiv vielen Ausführungen. Mal ist die Spitze nur ein dezent eingesetztes dekoratives Element, mal steht sie in deutlichem Kontrast zu dem lässigen Denim-Stoff.

Den Jeansrock mit Spitze kombinieren

Aufgrund der durch die Spitze gewonnenen femininen Note, lässt sich der Jeansrock mit Spitze insbesondere sehr gut zu schickeren Oberteilen wie Blusen oder Tuniken tragen. Streng und seriös muss es dabei jedoch nicht zugehen – so kann die Bluse beispielsweise geknotet werden. Alternativ zu einer klassischen Bluse passt hier auch sehr gut eine Boyfriend-Bluse, die in den Rock gesteckt wird. Zu lang sollte das Oberteil natürlich nicht ausfallen, damit es nicht zu viel von dem Rock verdeckt. Dazu kombinieren lassen sich hübsche Ballerinas oder stylische Wedges und fertig ist ein Sommer-Look mit unwiderstehlich weiblichem Charme.